Die Hungarian Junior Open lockten heuer fast doppelt so viele Athleten wie im Vorjahr nach Budapest, sodass das Turnier auf 2 Anlagen ausgetragen werden musste. Die knapp 200 Spieler kamen aus der ganzen Welt, die österreichische Delegation bestand aus 4 Mädchen: Karina Seiner, Laura Friedl, Viktoria Schweighofer – alle USC 2000 Graz – und Gioia D’Alonzo aus Wr. Neudorf und den 5 Burschen Samuel Winkler, Lorenz Hochstrasser, Kristian Seiner, Oskar Schuur (Graz) und Kevin Schön (Wien).

Samuel und Lorenz (U13) sowie Kristian in der U17 gelang der Sprung in den vorderen Raster. In hart umkämpften Spielen gingen sie teilweise über die volle Distanz von 5 Sätzen, mussten sich jedoch in den jeweiligen Achtelfinali knapp geschlagen geben und erreichten schließlich die Plätze 10 und 14 (Samuel, Lorenz) sowie 13 (Kristian). Kevin wurde im selben Bewerb 17., Oskar 21.

Bei den Mädchen konnte Viki bei ihrem ersten internationalen Turnier 2 Spiele gewinnen und wurde 13. (U17), die beste Platzierung erreichte Gioia mit Rang 6 in der U15. Laura und Karina erspielten sich in der U13 die Plätze 12 und 14.

Im Laufe des Turniers konnten wir viele Kontakte knüpfen und freuen uns, einige der SpielerInnen bei den Styrian Junior Open am 1./2. Dezember sowie bei der Mur and more – Trophy am 5. Jänner in Graz begrüßen zu dürfen.